->Seminarangebote: Kommunikation

->Seminarangebote: ZRM® - Selbstmanagement



Kommunikation: Körpersprache als zentrales Führungsinstrument Intensivseminar für Personen in (kommunaler) Leitungsfunktion

Körpersprache ist die erste Sprache. Sie vermittelt die innere Haltung der Gesprächspartner, unabhängig von den Erklärungen des gesprochenen Wortes. Diese innere Haltung ist ausschlaggebend für Ihre Wirkung als Führungspersönlichkeit und für den Verlauf Ihrer Gespräche. Das ausdrücken zu können was Sie tatsächlich ausdrücken wollen ist Kommunikationsstärke. Sie schärfen in diesem Seminar den Blick für Ihre Körpersprache, um körperlich das auszudrücken, was Sie mit Ihren Worten sagen. Das gilt auch umgekehrt. Passt Ihre Wortwahl zur Sprache Ihres Körpers? Und: Sind in Ihrem Kommunikationsverhalten Ihre Werte erkennbar? Falls ja, treten Sie glaubwürdig und überzeugend auf. Ihr Einfluss auf den Gesprächsverlauf vergrößert sich. Sie vermeiden Missverständnisse und verhindern Blockaden. Auch in Krisen- oder Konfliktsituationen bleiben Sie souverän und vertrauenswürdig, wenn Sie in der Öffentlichkeit Ihren Standpunkt vertreten, einen Mitarbeiter korrigieren oder einem Gremiumsmitglied öffentlich widersprechen müssen. Sie lernen in diesem Seminar, Körpersprache besser zu verstehen und sie überlegt und gezielt für Ihre Kommunikation zu nutzen, sowohl beim öffentlichen Auftritt als auch beim direkten Gespräch. Sie gewinnen dadurch mehr kommunikativen Handlungsspielraum für Ihren Berufs-Alltag, insbesondere bei kritischen Standardsituationen.

Inhalte:
  1. Schulung der Selbst-Wahrnehmung
  2. Körper-Signale senden und lesen
  3. Erlernen effektiver rhetorischer Modelle
  4. Bewusstsein über die eigene Wirkung
  5. Mit Körpersprache intervenieren
  6. Erweiterung des kommunikativen Handlungsspielraums
Methoden: Kurze Dozenten-Impulse, Bewegungsübungen zu Körpersensibilisierung und differenzierter Körperwahrnehmung, Handlungsproben, Diskussions- und Feedbackeinheiten

Zeitlicher Umfang: 2 Seminartage

Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer

Termin: nach Absprache

Kommunikation: Von Konversation bis Kritik

Gelingende Kommunikation basiert auf den Grundwerten Kontakt, Wertschätzung und Vertrauen. Dies gilt sowohl im kurzen Gespräch, beim Überbringen einer schlechten Nachricht oder der Vermittlung von Kritik. Ziel des Seminars ist es, anhand unterschiedlicher Fallstudien aufzuzeigen wie diese Werte sowohl auf inhaltlicher als auch körpersprachlicher Ebene uns selbst leiten und sich unseren Gesprächspartnern vermitteln. So ist es möglich zielführend und angemessen zu kommunizieren.

Inhalte:
  1. Vermittlung rhetorischer Modelle zu den jeweiligen Kommunikationssituationen
  2. Kennenlernen und erfahren grundlegender körpersprachlicher Signale im Dialog
Methoden: Kurze theoretische Inputs, Einzel- und Gruppenübungen Beobachtungs- und Wahrnehmungsübungen, Körpersensibilisierung, Handlungsproben, Analysegespräche und individuelles Feedback.

Ziele: Sicherheit und Flexibilität im Umgang mit und in unterschiedlichen Kommunikationssituationen

Zeitlicher Umfang: 2 Seminartage

Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer

Termin: nach Absprache

Kontakt durch Körpersprache - wenn die Sprache an ihre Grenzen kommt

Für wen?
Das Seminar wendet sich an BegleiterInnen und BetreuerInnen psychisch kranker oder geistig behinderter KlientInnen.

Inhalt:
Wie können wir, wenn die von uns zu betreuenden Menschen situativ oder aufgrund Ihrer Krankheit nicht mehr sprachlich zu erreichen sind, mit ihnen wieder in Kontakt kommen und bleiben?
Das Hauptinstrument unserer Arbeit ist sicherlich die „verbale“ Sprache und so sind wir uns oft der kommunikativen und interaktiven Wirkung und Kraft unserer Körpersprache nicht bewusst.
Wenn Worte nicht mehr wirken, fühlen wir uns vielleicht rat - und machtlos. Schweigende Menschen kommunizieren allein mit dem Körper. Das Wissen um unsere Körpersprache und die unserer Klienten hilft uns in solchen Fällen weiter.

In diesem Seminar gehen wir den Fragen nach: Wie nehme ich differenzierter wahr, welche Signale ich sende und auch empfange. Wie kann ich Widersprüche / Doppelbotschaften vermeiden?
Wie kann ich die intuitive Deutung der Körpersprache ins Bewusstsein holen und sie damit als Instrument nutzen, um zielführend zu kommunizieren?
Wie kann ich durch Haltung Halt geben?

Lernziele:
  1. Aufbau und Erhalt von Gelassenheit und Selbstbewusstsein in schwierigen Kommunikationssituationen
  2. Nähe und Distanz  - wann und wieviel zu welcher Zeit?
  3. Senden eindeutiger Botschaften - Kongruenz von Wort und Körper
  4. Körpersprache als wirksames Interventionsinstrument in schwierigen Kommunikationssituationen erfahren und nutzen können.
  5. Empfehlungen zu und Aufzeigen von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten
  6. Erweiterung des persönlichen kommunikativen Handlungskompetenz und -repertoires.

Methoden:
Impulsvorträge, Atem-, Stimm-, und körpersprachliche Übungen, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, Einzel- und Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Bearbeitung von Fallbeispielen, Feedback von Teilnehmenden und Trainerin

Seminardauer: Zweitägig

Termin: 20./21.09.2017

Ort: Münster/ Coesfeld

Anmeldung: www.kolping-bildungsstaette-coesfeld.de Kursnummer: 08-2017-09-033



Souverän auftreten - überzeugend präsentieren
Eindeutiges Auftreten von Leitungspersönlichkeiten

Für wen?
Führungs- und Leitungspersönlichkeiten, die eindeutig auftreten und sich fachlich wie auch politisch z.B. gegenüber Verhandlungspartnern klarer positionieren wollen.

Konzeption:
Im Focus dieses interaktiven Seminars steht die Bedeutung der Körpersprache für eine gelungene Präsentation. Wir arbeiten spielerisch Ihre Ausdrucksfähigkeiten und –stärken heraus. Sie erhalten und trainieren einen Leitfaden für einen gelassenen und souveränen Auftritt. Sie erlernen ein effektives rhetorisches Modell kennen, um Spannung zu erzeugen und Interesse zu wecken. Doch erst wenn Ihre Worte und Ihre Körpersprache übereinstimmen, kommen Ihr Inhalt und Ihre Person überzeugend zum Ausdruck. Erweitern Sie Ihre kommunikative Kompetenz und gewinnen Sie an Überzeugungs- und Durchsetzungskraft.

Methoden:
Kurze theoretische Inputs, Übungen zur Körperwahrnehmung und Sensibilisierung, Rollenspiele, Feedback durch Trainerin und Gruppe, Erproben von Handlungsvarianten



Überzeugen muss kein Kraftakt sein
Das Zusammenspiel von Körper, Stimme und Sprache gezielt nutzen

Für wen?
Alle Interessierten

Inhalt:
Nicht nur die Anzahl von Argumenten und der Gewichtung, sondern auch die Fähigkeit zum kompetenten Auftritt ist für die Überzeugungskraft von zentraler Bedeutung. Wie können körpersprachliche Potenziale und sprachliche Mittel besser genutzt werden, um kräftesparend zu überzeugen? Wie kann ein Thema, eine Idee, ein Projekt so präsentiert und vertreten werden, dass andere interessiert und motiviert sind?

Ziel: Methoden: Termin: 06. - 08.06.2017

Ort: Tagungshaus Karneol, Steinfurt

Anmeldung: www.bundesakademie-kd.de Kursnummer: 611710


Zur Sache und auf den Punkt kommen –
Grundlagen der Moderation

Ob Diskurs oder Diskussion - ein strukturiertes Gespräch führt zum Ziel und einer Lösung entgegen. In diesem Seminar erwerben sie „learning by doing“ die Grundlagen der Moderationsmethode. Schwerpunktthemen werden dabei sein:
Die letztendliche Gewichtung der Kursinhalte wird im Vorfeld mit den Teilnehmenden abgestimmt um im Seminar bzw. auf die spezifischen Interessen der KursbesucherInnen eingehen zu können.

Methoden:
Impulsvorträge, Einzel- und Gruppenübungen, Moderationssimulation im Rollenspiel, Feedback von Teilnehmenden und Trainerin
Seminardauer: 1 Tag

PDF zum download

Termine auf Anfrage


Anmeldung / Info / Referentin:
Heike Hofmann,
Präsentation & Moderation,
Tel: 0221 - 59 81 593

hofmann@koerperundsprache.de